Update – Neue Pläne.

Hallo liebe Leser und Leserinnen, hallo liebe Freunde der Kunst, und Fans der Unabsehbaren,

 

endlich will ich hier mal ein neues Update bringen.

Weiterlesen

Kategorie(n): Borderline Demo 07.06.2013., Projekte.

Fröhliche Weihnachten.

frohe-weihnachten-0054.gif von 123gif.de

 

wünschen wir allen unseren Fans, und denen die es noch werden wollen.

Kategorie(n): Allgemein. Tags: ,

Besichtigung des Festsaal im Bezirksklinikum Ansbach. – 9. Treffen.

Visitenkarten.

Gestern stand eine Besichtigung der Örtlichkeiten im Bezirksklinikum Ansbach an wo unser Auftritt am 14.12.2012 stattfinden soll. Unser "Master of Desaster" hatte es noch hinbekommen den Schlüssel zu organisieren, und so konnten wir gestern gleich vor Ort proben. Ein paar Leute aus der Gruppe trafen sich in Nürnberg in der Hessestrasse, wir fuhren von Wilhermsdorf direkt nach Ansbach, und eine weitere kleine Gruppe fuhr ebenfalls direkt von zu Hause aus los. Insgesamt waren wir gestern eine eher kleinere Gruppe von 7 Leuten, was unserer guten Laune keinen Abbruch tat. Leider mussten wir feststellen, dass die Adresse auf der Einladung irgendwie nicht passte, zumindestens brachte uns das Navi nicht dort hin wo wir hin wollten, aber durch ein kurzes Fragen eines Passanten, der grad Schnee schippte, kamen wir dennoch ans Ziel. 

Zu fünft machten wir uns auf den Weg zur Information um den Schlüssel abzuholen, und dann konnten wir direkt zum Festsaal gehen. Bis wir dort ankamen sahen wir allerdings aus wie Schneemänner. In dem Haus mussten wir uns erstmal mit den Gegebenheiten vertraut machen, wir versuchten erstmal mit weniger Erfolg die Beleuchtung in Gang zu bekommen. Technik hat manchmal wirklich sein Eigenleben stellten wir auf diese Weise fest. Dieter, der aber ein wenig Ahnung von diesen Sachen hat gelang es schließlich dennoch uns Licht zu zaubern. Wir inspizierten die Bühne, welche viel kleiner als vermutet ist, dafür konnte man sich dahinter wahrlich verlaufen.  Die Vorhänge muss man mit Hand aufkurbeln, also noch ganz wie in alten Zeiten. Der Spaß kam nicht zu kurz, und so konnten wir die Zeit überbrücken bis unsere zwei Nachzügler ankamen. Als sie eintrafen zeigten wir ihnen noch kurz alles, und dann konnte es mit dem Proben beginnen.

Nach drei Durchgängen, und einer Raucherpause entschieden wir dann Schluss zu machen um wieder in Richtung Heimat zu fahren. Wir hatten alles gesehen, und unsere Startsituation ist somit für Freitag auch schon mal besser, denn es ist immer schöner vorher zu wissen wie alles arrangiert ist. Wir versuchten das Licht wieder auszubekommen, aber das ging nicht so einfach. Nach mehreren Versuchen dem Schalter und der Technik gut zuzureden, und mehrfachen einfach drauflosdrücken hatten wir es dann jedoch geschafft. Also zurück zur Information, Schlüssel wieder abgeben, und dann mussten wir noch zusehen wie wir aus dem Gelände wieder raus kommen, denn wir standen hinter verschlossenen Schranken, was nicht so war als wir kamen. Wir wurden dann aber ohne Probleme wieder raus gelassen. 

Da wir noch zu Kaffee/Kakao bei MC-Donalds einchecken wollten um unser Treffen ausklingen zu lassen, fuhren wir hintereinander dort hin. Wir saßen so noch ein Stündchen gemütlich zusammen, bis wir uns dann schließlich trennten, und alle wieder den Heimweg antraten.

Unser Resümee dieses Tages, es war wirklich gut eine Vorbesichtigung zu machen, denn sonst hätten wir am Auftrittstag wohl einen Schock bekommen.

Kategorie(n): Treffen.

3. vorletztes Treffen – eine neue Performance steht an.

Unser nächster Auftritt rückt immer näher. Gestern hat sich ein Großteil unserer Gruppe wieder getroffen um zu proben. Im Großen und Ganzen klappt eigentlich alles schon ganz gut. Nur ein paar Feinabstimmungen müssen immer nochmal kurz getroffen werden, und wir haben sehr viel Spaß bei dem was wir tun. Ich weiß nicht wie es bei den anderen Gruppenmitgliedern aussieht, aber ich bin schon sehr aufgeregt. Wir werden vor einem sehr viel größerem Publikum als bei unserem 1. Auftritt im Kunstverein Nürnberg, mit dem "Chor der aversiven Anspannung" auftreten. Hier können sie einen Bericht einer unserer Teilnehmerinnen lesen.

Sehen kann man uns am 14.12.2012 beim "Bundesweiten Borderline-Trialog" im Bezirkskrankenhaus Ansbach. Das Thema dort lautet "Kleiner Unterschied mit großer Wirkung – Borderline bei Männern und Jungs". 

Kategorie(n): Treffen. Tags: , , , ,

Ein Hallo an die Welt da draußen.

Banner.

Mit der Eröffnung unserer Seite "Die Unabsehbaren", möchten wir, "Die Unabsehbaren" auf uns aufmerksam machen. Wir möchten die Welt an unseren Projekten, an unserer "Selbsthilfegruppe", an unserer gemeinsamen Arbeit teil haben lassen. Dazu habe ich, Cinderella es mir zu Aufgabe gemacht hier eine Seite aufzubauen, die man auch Außenstehenden zugänglich machen kann, so dass wir auf unsere Arbeit auch einen öffentlichen Fokus haben, und vielleicht findet manch einer die Idee dieser Gruppe so gut, dass er uns unterstützen möchte, in Arbeit, oder auch mit Ideen, Projekten, oder Spenden, dass wir weitere Projekte realisieren können.

Kategorie(n): Allgemein. Tags: , ,